Wann ist die beste Tageszeit für Kakao

Wann ist die beste Tageszeit für ein Kakao Ritual? 

Es ist eine individuelle Entscheidung, wann der Kakao getrunken wird. Jede*r darf selbst erkunden, wie Kakao zu den unterschiedlichsten Tageszeiten wirkt und wann sich auch im Tagesablauf eine geeignete Zeit für eine (kurze) innere Einkehr anbietet. 

Morgens bietet sich ein Kakaoritual an, da er direkt die Stimmung hebt, aktivierend wirkt und so ein Kaffeeersatz sein kann. 

Der Tagesanbruch ist ein guter Zeitpunkt, um dir deine Intention für den Tag zu setzen und dir bewusst zu machen, wie du deinen Tag gestalten wirst. 

Möglicherweise passt für dich aber auch ein anderes Zeitfenster während des Tages in das du dein Kakaoritual integrieren möchtest. 

Vielleicht ist eher der Nachmittag oder Abend dafür geeignet, um inne zu halten und deine Ausrichtung zu überprüfen. 

Er kann auch ein guter Begleiter für die Nacht sein, und dir helfen, tiefer in deine Traumwelten hinein zu tauchen.

Das bringt uns zu der großen Frage: 

Kann ich Kakao auch abends vor dem Schlafengehen trinken? 

Die direkte Antwort lautet: Das darfst du selbst ausprobieren 🙂 Denn jeder reagiert unterschiedlich auch die natürlichen Stimulanzien im Kakao. 

Kakao ist mit seinem hohen Gehalt an Theobromin und dem niedrigeren (aber immer noch vorhandenen) Gehalt an Koffein immer noch ein natürliches Stimulans.

Für Menschen, die sehr empfindlich auf irgendeine Form von Stimulanzien reagieren, sei Kakao also nicht spät am Abend empfohlen. 

Sie können am frühen Abend mit einer geringeren Menge experimentieren. Eine abendliche Kakaoportion liegt zwischen 10-15 Gramm – bei unserem Kakao bereits eine wirksame Menge. 

Nun zum anderen Extrem: Menschen die sehr viel Koffein zu sich nehmen und die von chronischem Stress oder sogar Burnout betroffen sind. Hier kann Kakao abends sogar helfen, dass sie zur Ruhe kommen und auch – egal zu welcher Tageszeit – mit Kakao einschlafen.

Grund sind hier die Inhaltsstoffe im Kakao, welche die Produktion von Tryptophan- und Serotonin anregen und dem Organismus positive Impulse geben, zur Ruhe zu kommen.  Diese helfen uns bei der Entspannungg und der Aktivierung des Parasympathikus, der den Ruhezustand im Körper abbildet.

Ein weiterer Grund eines tiefen Empfindens von Entspannung kann das im Kakao natürlicherweise vorhandene Magnesium sein, dass auf das Nervensystem, das Muskelgewebe, das Herzgewebe und das Gehirn entspannend wirkt. 

Probiere aus, wie dein System darauf anspricht. 

Das solltest du beachten wenn du mit Kakao arbeitest 

Kakao sollte auf nüchternen Magen getrunken werden, um die volle Wirkung zu erfahren. Es empfiehlt sich daher, 2-3 Stunden vorher nichts mehr zu essen. 

Bitte beachte folgende Hinweise, bevor du Kakao regelmäßig einnehmen möchtest:

Kakao enthält Oxalsäure und Histamin. 

Wir raten zur ärztliche Rücksprache bei folgendem: 

Einnahme von Anti-Depressiva, Bluthochdruck, Epilepsie, Schwangerschaft & Stillzeit