Zubereitung einer Tasse rituellen Kakaos

Traditionell wird zeremonieller Kakao von Hand mit einem Molinillo zubereitet. Das ist ein traditioneller Holz-Quirl, den es in wunderschönen Modellen gibt. Damit den heißen Kakao aufzuschäumen ist ein sehr meditativer Prozess. Doch der Einfachheit halber bereite ich meine tägliche Tasse zeremoniellen Kakaos in einem elektrischen Mixer zu, so wird er durch die noch enthaltene Kakaobutter schön cremig.

Für mein Ritual am Morgen löse ich einen Tab unserer zeremonielle Kakaomasse in einer Tasse mit heißem Wasser (200 ml) auf. Unsere Tabs wiegen alle ca. 30 Gramm und können so leicht dosiert werden. 

Zum Süßen benutze ich gerne Imkerhonig, aufgrund seiner positiven Eigenschaften, natürlicher Honig ist eines der enzymreichsten Nahrungsmittel. Weitere Möglichkeiten sind Kokosblütenzucker oder eine Dattel. Traditionell wird zum Süßen panela verwendet, das ist verkochter Zuckerrohrsaft, ein typisches Lebensmittel in Lateinamerika.

Du kannst mit einer Prise der folgende Gewürze den wunderbaren Schokoladengeschmack ergänzen und variieren:

Salz, Cayenne oder Chili Pfeffer, Zimt.

Kakao lässt sich wunderbar mit weiteren Superfoods kombinieren. So kannst Du für mehr Energie Spirulinapulver, Macapulver und / oder auch Kokosöl (MCT-Öl) mit in deinen Trunk mischen. Erstmal gering dosieren, wegen des Eigengeschmacks, insbesondere die Spirulina.

Zur Stärkung des Immunsystems eignen sich Pilze in Pulverform, z.B. Reishi, Chaga, Cordyceps, die du deinem Kakao beimischen kannst.

Die Gewürze und Süßungsmittel sind nur ein Vorschlag. Ich trinke meinen Kakao minimal gesüßt ohne weiter Beigaben, nur in Wasser aufgelöst und genieße den puren Kakaogeschmack. Kakaomasse von solcher Qualität braucht eigentlich keine Zusätze. Das ist natürlich Geschmacksache und es sind weitere Variationen denkbar.

Statt Wasser kann man auch Pflanzenmilch oder Tee aus Rosenblättern nehmen, und den Kakao darin auflösen.

Ich würde gerne wissen, wie Du Kakao in Deinem Leben verwendest! Wenn Du Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag hast, poste diese hier gerne oder verbinde Dich mit Facebook oder Instagram mit mir!