Hochwertiger Kakao ist nicht mit der uns vertrauten Trinkschokolade zu vergleichen, die meist aus sehr viel Zucker und wenig Kakaopulver besteht. Es empfiehlt sich daher, generell von der Idee  abzurücken, dass Kakao ein süßes Lebensmittel ist.

Echter Kakao schmeckt schokoladig, fruchtig herb. Wenn wir ihn nur leicht süßen, unterstreicht das die schokoladigen Noten und macht ihn für uns zu einem sehr schmackhaften Getränk. 

Zeremonieller Kakao wird mit sehr viel Sorgfalt hergestellt und ist nur minimal verarbeitet, so dass alle Wirkstoffe wie Theobromin, Anandamit und der hohe Gehalt an Nährstoffen erhalten bleiben. Kakao ist ein Superfood, voll mit Antioxidantien und Mikronährstoffen. Daher möchtest du auf keinen Fall zu viel süßen und schon gar nicht mit weißem Zucker.

Wenn du ernährungsbewusst bist, dann hast du dich auch bestimmt schon mit dem Thema Zucker befasst und hast zuhause das Süßungsmittel deiner Wahl. Perfekt! 

Das Süßungsmittel sollte die positiven Eigenschaften noch zusätzlich unterstreichen und zu dem ohnehin hohen Nährstoffgehalt beitragen. 

Als erste Wahl für den Kakao empfehle ich folgende Süßungsmittel: 

1.) Dunkle Melasse aus Rohrzucker oder

2.) Dattelzucker. 

Denn beide besitzen nicht nur eine geschmackliche Süße, sondern einen zusätzlichen Nährwert. 

Dunkle Melasse ist im Bioladen erhältlich. Sie entsteht bei der Verarbeitung von Zuckerrohr und enthält neben ihrer Süße auch noch einige wertvolle Mikronährstoffe wie Eisen, Kalzium, Kalium und Magnesium. Der doch recht herbe Geschmack der puren Melasse verbindet sich mit dem Kakao auf eine erstaunlich harmonische Weise. 

„Dattelzucker“ ist nichts anderes, als getrocknete, gemahlene Datteln. Sie sind vitamin- und mineralstoffreich und daher auch als Pulver ein vollwertiges Nahrungsmittel. Darunter fallen ebenfalls Dattelpaste und Trockenpflaumenpaste. Durch seine Konsistenz löst sich der Dattelzucker allerdings nicht vollständig im Kakao auf.  

Falls dir keines von beiden zusagt, dann empfehle ich hier weitere natürliche Süßungsmittel. Imkerhonig aus deiner Region (enzymreich), Roh-Rohrzucker und auch Ahorn-, Agaven- und brauner Reissirup. 

Wie viel Süße sollte in den Kakao? 

Auf eine kleine Tasse Kakao ( ca. 100 ml) reicht ein halber Teelöffel an Süße. Je weniger, desto besser. 

Wenn dein Gaumen noch mehr Süße braucht, damit dir der Kakao schmeckt, dann reduziere langsam die Menge. Du wirst sehen, durch den Konsum von sparsam gesüßten Kakao, verschwindet der Heißhunger auf Süßes.   

Hast du noch fragen, dann schreibe mir gerne an info@kakaoliebe.com

Weiterführende Links zur Melasse:

https://www.rapunzel.de/bio-produkt-zuckerrohr-melasse–1400291.html